Jobcenter: Asylanten ja – Alleinerziehende nein

Unbenannt

Vor wenigen Tagen habe ich in Facebook einen Beitrag von einer Vermieterin gelesen. Dieser wurde inzwischen über 15.842 Mal geteilt. Im unteren Teil findet Ihr den Hauptbeitrag und im oberen einen sehr interessanten Nachtrag.

Aber lest selbst:

********************************Edit***********************************************************************************************************************************

Hallo Ihr Lieben,
nicht jeder liest die Kommentare und ich bekomme ohne Ende Mails, die ich nicht mehr beantworten kann, weil es zu viele sind.
Ganz viel Zuspruch und auch sehr viele Tipps und Erklärungen.
Vielen, vielen Dank dafür.
Aber leider mittlerweile auch Drohungen, weil ich angeblich Lüge und Hetze.
Dieser Post geht weder gegen Flüchtlinge, noch gegen das Jobcenter!!!!

Ja was will ich denn dann?

Ich möchte, dass eine Mutter mit 2, 3 oder mehr Kindern nicht als Bedarfsgemeinschaft berechnet wird, sondern genau wie eine 3- oder 4er WG, je mach Personenzahl. Dann steht ihr auch mehr Geld zu, denn der Wohnbedarf ist ja der Gleiche. Warum dürfen 3 Leute mehr Geld bekommen für Miete und eine kleine Familie nicht? Das gilt für ALLE kleinen Familien….

Ich hätte diesen Post ja gelöscht, aber er wurde auch schon kopiert. 😉

Mich hat das besagte Jobcenter angerufen. Die wissen, was ich damit sagen wollte und er meinte auch, dass ich ja ganz vernünftig geschrieben habe ohne jemanden anzugreifen.

Ich habe Anfragen von Funk und Fernehen bekommen, die ich ablehne. (Bin nicht so telegen 😉 )

!!!!!!!!!!!!!!!!!!!Die Frau hat die Wohnung bekommen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Wir haben den Mietpreis für sie angepasst, auch wenn mich diese Ungleichheit immer noch ärgert. Aber bitte!!!!! Nicht jeder versteht was ich wollte. Ich habe Mails von Angestellten verschiedener Jobcenter bekommen, die mir auch beipflichteten.

Ich freue mich sehr auf die Mieterin und sie ist glücklich.

Bitte seid nicht sauer wenn ich Eure Mails nicht beantworte.

Es ist ja alles schon ein Selbstläufer geworden und ich hoffe, dass sich in den Gesetzen etwas ändert:

Vielen lieben Dank für Euren Zuspruch

Ach ja….Freundschaftsanfragen nehme ich auch keine mehr an.
Das ist ein Ding ohne Ende. Ich hoffe Ihr versteht es.

Liebe Grüße
Carmen
____________________________________________________

Ich bin echt geschockt!!!

Wir haben eine Wohnung zu vermieten und sie dementsprechend, da sie auch WG-tauglich ist, im Internet angeboten. Preis und Bilder standen dabei.
Es meldeten sich zahlreiche Leute, darunter auch das Jobcenter, das diese Wohnung für 3 Syrer (junge Männer zwischen 23 & 28 Jahre) anmieten wollte. Wohlgemerkt war der Preis bekannt!

Wir entschieden uns aber für eine alleinerziehende Mutter mit 2 Kindern und da die Chemie sofort stimmte, stellte sie entsprechenden Antrag beim o.g. Jobcenter.

Heute kam bei ihr eine Mail an, die die Ablehnung beinhaltete, da diese Wohnung zu TEUER sei……bei gleicher Personenzahl. Der einzige Unterschied ist, dass es 1 Erwachsene und 2 Kinder (10 & 12 Jahre) sind und diese Wohnung, deren Quadratmeterzahl sich ja nicht ändert, nicht für den Preis gemietet werden kann.
Man muss auch bedenken, dass es der GLEICHE Jobcenter war, der für die einen Personen anmieten wollte, aber für Nichtflüchtlinge, ablehnte.

Ich bin die Allerletzte, die Menschen, egal welcher Herkunft, nicht hilft, wenn dringend Bedarf dazu ist, so auch bei der Dame, die dringend eine Wohnung sucht, da sie private Not hat.

Ich wusste ja, dass etwas in unserem Land falsch läuft, aber dass mit derart zweierlei Maß gemessen wird finde ich unglaublich.

Für mich spielt es keine Rolle, ob es Kinder sind. Die werden auch groß und sind gezwungen bis zum 26. Lebensjahr bei Mama zu wohnen, solange sie Grundsicherung bekommen. Ist zwar nicht unbedingt erforderlich, aber kann ja passieren.

Ich bin echt fassungslos!!!!

[Quelle: Facebook, aufgrund des Datenschutzes wird der Name der Autorin nicht genannt]

Share This:

Maas muss weg

Bundesjustizminister Heiko Maas müht sich sein angekratztes Image aufzupolieren: Mit Volksentscheiden sollen wieder mehr Debatten in der Gesellschaft zugelassen werden. Man dürfe Fragen der Migrations- und Europapolitik „nicht nur den Populisten überlassen“. Er lernt es einfach nicht.

Seine Zensurpläne gehen voran: Maas unterstützt eine Unterbindung von „Falschmeldungen“. Die „Lüge“ soll im Internet verboten werden. Wir bekommen also in Kürze ein „Wahrheitsministerium“. Irgendjemand muß doch feststellen, wer lügt und wer die Wahrheit spricht. Es mutet unheimlich an, aber Herr Maas hat den Kontakt zur Wirklichkeit längst verloren. Er merkt nicht mehr, was er sagt und tut. Wie sonst sind solche Ideen zu erklären?

Es ist offensichtlich, daß diese Regierung alles dafür tut, die noch relativ freien sozialen Medien unter Kontrolle zu bekommen. Und Justizminister Maas ist dafür das Gesicht. Wir dürfen seinem Treiben nicht mehr tatenlos zusehen. Unsere Forderung ist so einfach, wie klar: „Maas Rücktritt!“ Schon mehr als 40.800 Petitionen haben ausgewählte Abgeordnete mit der Rücktrittsaufforderung erhalten. Sie wissen: Der Widerstand gegen Maas wächst. Und er soll weiter wachsen.

Bitte nehmen Sie sehr zahlreich teil und verleihen Sie ihrem Unmut über Minister Maas Ausdruck. Mitmachen können Sie mit einem Klick hier. Es ist unsere Aufgabe, den Protest gegen diese Unrechtpolitik wachsen zu lassen. Helfen Sie mit.

Mit den besten Grüßen Ihre

Beatrix von Storch

PS: Bitte helfen Sie uns, noch mehr Bürger mit ins Boot zu holen. Herr Maas muß zurücktreten. Und das sofort: Mit 10, 20, 30 oder ….Euro hier können wir unsere Kampagnenarbeit weiter ausbauen. Sehr herzlichen Dank.

Share This:

Trump erbt 21 Billionen Dollar

Wenn Donald Trump sein Amt übernimmt, dann warten auf ihn ein paar faule Eier. Barak Obama hinterlässt ihm einen Schuldenberg von 21 Billionen Dollar. 2,4 Billionen entstanden im letzten Amtsjahr von Obama. Darüber schreibt/redet die Lückenpresse nicht. Die Lügenpresse hingegen wird die Schulden ein paar Monate nach Amtsantritt Donald Trump anlasten.

Aber auch die Arbeitslosenzahl ist in den USA wesentlich höher als offiziell bekanntgegeben. Denn es wurde, wie auch in der BRD, ein Großteil einfach rausgerechnet.

Unter derart schlechten Vorzeichen tritt Donald Trump ein schweres Erbe an. Hillary Clinten plante zur Vertuschung dieser desolaten Lage den Dritten Weltkrieg. Ersatzweise wäre die Deutsche Bank in den Ruin getrieben worden, so dass das gesamte Scheingeldsystem zusammenbricht und Deutschland erneut an allem Schuld ist. Wird Donald Trump die Eier haben und das Totalversagen der USA bekanntgeben oder die Schuldigen woanders suchen? Riskiert Donald Trump den Börsencrash in Verbindung mit der Dollarvernichtung oder wird er dort weitermachen, wo Barak Schulden-Obama aufgehört hat? (FB)

Share This:

Polizei gegenüber Kriminalität in Eitorf machtlos

Anfang diesen Jahres waren einige Identitäre (Identitäre Aktion) bei einer Bürgerversammlung im Eitorfer Theater. Dort ging es um ein neue Flüchtlings Unterkunft. Den Identitären wurde teilweise das Mikrofon abgestellt, weil der Herrscher Dr. Storch (Bürgermeister, FDP) es so befohlen hatte.

Unbequeme Fragen nach mehr Sicherheit wurden von der Eitorfer Polizeiriege abgetan als Quatsch. Man befürchte nicht mehr Kriminalität und habe auch nicht vor neue Beamte zu beschäftigen zum Schutze der Eitorfer Bevölkerung.

Komisch nur, dass nun das Ordnungsamt die Polizei unterstützen muss. NRW entgleist immer mehr. Genauso wie in Köln hat es im Oktober einen sexuellem Übergriff von einem Flüchtling auf eine Frau gegeben.
Die Polizei schaut weg. Der Innenminister muss sein Amt räumen und jemand kompetenter als Herr Jäger sollte die Aufgabe übernehmen. Jäger und Co. scheinen von jeglicher Kompetenz befreit zu sein. (Quelle: FB)

Share This:

DHL wird es zu bunt

Beinahe täglich hört und liest man von Gutmenschen, dass die Kulturenvielfalt gut für die Gesellschaft sei. In Berlin Wedding haben sich sehr viele Ostanatolier, Araber und Afrikaner niedergelassen. Vereinzelt sieht man dort auch noch Alt68er-Nachgeburten. In dem besonders kulturreichen Bezirk wurde es dem Paketdienst DHL zu bunt.

Pro Straße gibt es mehrere tausend Straftaten pro Jahr. Wer hier wohnt, lebt mit dem Stress. Der Paket- und Brief-Express-Dienst DHL zieht nun Konsequenzen aus der Gesetzlosigkeit, will seinen Zustellern den täglichen Horror, in dem Prügel, Drohungen und Erpressungen Alltag sind, nicht mehr zumuten. DHL stoppt die Zulieferung in Gewaltkiezen. – Quelle

Neben den persönlichen Angriffen wird es auch zu anderen Straftaten gekommen sein. Viele Pakete sind pauschal versichert. Wenn aggressive Kulturfremde mit ihren Messern mehr Pakete abholen, als ihnen zustehen, dann muss dafür DHL haften. Die Fahrer anderer Paketdienste verdienen trotz Überstunden viel zu wenig, so dass auch deren Auslieferungsdienst in Problembezirken bald enden wird.

Die Fahrzeuge von DHL sind auch beliebte Anschlagsziele von staatlich geförderten Linkskriminellen. Wie viele dieser Antifanten in Wedding leben, ist leider nicht bekannt, aber die zusätzliche frische Luft, während sie nach Wilmersdorf fahren, haben sie mehr als nötig. (ME, FB)

Share This:

Mitleid mit Wirtschaftsflucht

Das TAGBLATT tischt eine herzzerreißende Geschichte auf. Anfang 2015 kam eine muslimische Familie aus wirtschaftlichen Gründen nach Deutschland und beantragte Asyl. Die aus dem Kosovo stammenden Wirtschaftflüchtlinge lebten sich schnell ein. Die größere Tochter war so sehr bemüht sich zu integrieren, dass der Lehrer mit Doppelnamen im Artikel verdeckt gegen deutsche Schüler hetzen konnte.

Die Polizei rückte nachts an und schob die Wirtschaftsflüchtlinge in den Kosovo ab. Hätte es einen Termin gegeben, dann hätten Linkskriminelle und Gutmenschen die rechtmäßige Abschiebung verhindert. Damit machte die Polizei bereits tausendfach Erfahrung. Freiwillig ausreisen wollte die Familie trotz Aufforderung auch nicht. Durch die Schulpflicht sollte die Familie – aus Sicht der Gutmenschen – ihrer Abschiebung entkommen. Zudem sei die nächtliche Abschiebung brutal. Diese Traumtänzer glauben auch ernsthaft an eine freiwillige Ausreise asylunberechtigter Familien!

Das ist das Perverse am Gutmenschentum: Erst werden Kinder entwurzelt, indem sie die deutsche Sprache erlernen müssen, anstatt die ihrer Heimat. Dann wird auf die jahrelangen Schulbesuche der Kinder gepocht, um die ganze Großfamilie nicht abschieben zu können. Bei der Familienzusammenführung kommen dann noch mehr Wirtschaftsflüchtlinge hinzu. Wenn aber abgeschoben wird, dann finden sich die gut deutsch sprechenden Kinder in einem Land wieder, mit dem sie sich nicht identifizieren können. So fügen Gutmenschen Kindern Leid zu!

Im TAGBLATT beschrieben Fall waren die Kinder und der Vater bereits zwei Jahre lang bemüht sich zu integrieren. Ein schnelleres Asylverfahren hätte viele Hoffnungen erst gar nicht aufkeimen lassen, aber Gutmenschen und Asylindustrie ziehen die Verfahren um ein Mehrfaches in die Länge. Für das Gutmenschenblatt wurden die Wirtschaftsflüchtlinge zu Tübingern, also Einheimische, denn es wurde eine Tübinger Familie und keine Kosovofamilie abgeschoben…  (FB)

Share This:

Vergewaltiger darf bleiben

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) schmeißt sich schützend vor einen Mehrfachvergewaltiger aus Äthiopien. Nachdem der schwanzgesteuerte Schutzsuchende im Jahre 2011 wegen Vergewaltigung verurteilt wurde, gab ihm das BAMF die Gelegenheit zur zweiten Vergewaltigung. Diese Chance nutzte er, um eine ältere Frau brutal zu vergewaltigen. Nicht das Vergewaltigeropfer hatte einen Schutzstatus, sondern der Äthiopier, der vermutlich wegen krimineller Machenschaften in seinem Heimatland eine Strafe zu befürchten hat.

Das BAMF zeigt deutlich die Prioritäten auf: Die Bevölkerung der BRD (das Volk gibt es in Deutschland nicht mehr!) hat Morde, Vergewaltigung, Räubereien, Körperverletzungen  und Diebstähle hinzunehmen, wenn sich Scheinasylanten ihrer Strafe in ihrer Heimat entzogen haben! Das BAMF setzt die Interessen von kriminellen Ausländern höher, als die Sicherheit der braven Bevölkerung. Und nun kennen wir auch den Sinn nach der Forderung für ein „Einwanderungsland Deutschland“. (FB)

Share This:

Trump: Diffuse Ängste der Linken

Martin Schulz, Präsident des Europäischen Parlaments, findet:

Trump ist nicht nur für die EU ein Problem, sondern für die ganze Welt.“

Damit spricht er aus, was Linkspopulisten seit der Wahl Trumps befürchten. Laut schreien sie über Facebook ihre diffusen Ängste und Stammtischparolen in die Welt. Die linken Wutbürger malen Weltuntergangsszenarien, schmücken sie je nachdem ob Männlein oder Weibchen bunt aus und wiederholen gebetsmühlenartig immer wieder ihre vermeintlich stichhaltigen Argumente.

So liest man unter anderem von besorgten Bürgern:

Wer wird den Minister für Diskriminierung von Frauen? Wird es ein Rassenministerium geben? Wer wird für die Schutzgelderpressungen zuständig, die Trump in Europa abgreifen will? Wird es Hometowns für Afroamerikaner geben? Muss Kanada auch Schutzgeld an Trump bezahlen? Die Abschaffung der Krankenversicherung kommt wann? Wer wird Minister für Steuererleichterung der Superreichen?

Da wird geschimpft und gezetert über das veraltete und ach so schlechte Wahlsystem der USA – Hillary hatte doch viel mehr Stimmen als der Trump! Als Obama damals gewählt wurde war es doch auch gut genug?

Auch der Express schürt voller Genuss die Ängste der besorgten Bürger:

Die Amerikaner haben einen Demagogen, Sexisten und Rassisten zum mächtigsten Mann der Welt gewählt. […]

Kommt also die Mauer an der mexikanischen Grenze? Wird es tatsächlich ein Einreiseverbot für Muslime geben? […]

Im schlimmsten Fall wird Trump das Militärbündnis Nato in Frage stellen, neue Konflikte mit China anzetteln und mit Russlands Präsident Putin, den er sehr schätzt, anbandeln. Als Oberbefehlshaber des US-Militärs kann Trump auch ohne Einwilligung des Kongresses zeitweise Streitkräfte in den Krieg schicken. Er hat dabei die Hand am Atom-Koffer. Die mächtigste Nation der Welt hat nun den gefährlichsten Führer in ihrer Geschichte. [weiter hier]

Für die Linken ist dieser Wahlausgang also der Beginn des Triumphzugs der rechten bösen Nazis in ganz Europa, schließlich folgen im kommenden Jahr noch die Wahlen in Frankreich und Deutschland. Vermutlich werden jene verängstigten Linkspopulisten demnächst verstärkt ihren Unmut auf die Straße tragen und mit Hassparolen und Denunzierungen das deutsche Volk in Angst und Schrecken versetzen.

Da hilft nur eins! Wir brauchen mehr Geld im Kampf gegen Links, Aussteigerprogramme und Aufklärungsprojekte, die jene Wutbürger aus dem Dunstkreis dieser Hassspirale holen. (ME)

 

Share This:

4 Monate Wartezeit auf kleinen Waffenschein

Vor wenigen Tagen riet Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl (CDU) den deutschen Bürgern davon ab, sich aus Angst vor Übergriffen zu bewaffnen. Dennoch steigen die Anträge für den kleinen Waffenschein signifikant an, sodass die Polizeibehörden deutschlandweit nicht mit der Bearbeitung der Anträge fristgerecht hinterherkommen.

In dem uns vorliegenden Brief betrug die ursprüngliche Bearbeitungszeit vier Wochen. Nach nunmehr zwei Monaten bekam der Antragssteller einen Zwischenbescheid mit dem Hinweis, dass man mit dem Andrang überfordert sei und daher die Bearbeitung derzeit vier Monate betrüge.

Wie kann es sein, dass plötzlich so viele Deutsche einen Waffenschein beantragen? Sind das Bürger mit diffusen Ängsten oder jene besorgten Wutbürger von denen man in den linksgesteuerten Medien immer hört und liest?

Oder ist Deutschland mit einem Male doch nicht mehr so sicher wie noch vor 2015? Woran das wohl liegen mag? (ME + RS)

 

Share This:

Asylant randalierte in Arztpraxis

praxis-1

Finsterwalde:

Heute Morgen wollte sich ein Asylbewerber beim Zahnarzt – auf Kosten des Steuerzahlers – seine Gesichtsruine sanieren lassen. Als vermeintlicher Herrenmensch war Merkels Gast darüber verwundert, dass er nicht vor den Ungläubigen zum Arzt durchgehen konnte, obwohl die meisten Asylanten privat abgerechnet werden.

Was wie ein Kunstwerk von Joseph Beuys herüber kommt, ist nur ein spontaner Wutausbruch des Asylbewerbers gewesen. Aufgrund der bereichernden Kultur des Asylbewerbers musste dem Verlangen nach sofortiger Behandlung der nötige Nachdruck verliehen werden. Am Ende werden Stuhl und Türe auf Kosten des Steuerzahlers ersetzt werden müssen. Großindustrie und Mittelstand in Deutschland können und wollen auf solche Fachkräfte nicht verzichten…

Die von Maria Böhmer romantisch geschilderte gelebte Herzlichkeit des Zuwanderers kam bei Patienten und Angestellten der Zahnarztpraxis nicht so gut an. Eine Kritik wäre – in den Augen von Gutmenschen und Asylindustrie – rassistisch und würde für „Runde Tische gegen Rechts“ führen. Ob der Asylbewerber zuerst psychisch oder zahnärztlich behandelt wird, ist noch nicht bekannt. (ME, FB)

Share This: