Refugees Welcome: Stellungnahme zur Party am 7. November

  1. November 2015 von Infidel

Na was war denn am 07. November in Bonn los?

Refugees Welcome Bonn e.V. teilt in einer Stellungnahme mit, dass Besucherinnen einer Party von Asylanten sexuell belästigt wurden.

»Diese Männer werfen mit ihrem Fehlverhalten ein schlechtes Licht auf unsere Organisation und alle Männer sowie männliche Geflüchteten, die auf der Party waren. Dabei spiegelt dieses Fehlverhalten keineswegs die Haltung der Mehrzahl der Geflüchteten wider. Es verleitet jedoch zu einer Verallgemeinerung, der wir uns nicht anschließen wollen. […] Wir halten es für zentral, dass der Umgang miteinander von gegenseitigem Respekt und dem Gedanken der generellen Gleichwertigkeit aller Menschen geprägt ist. Dazu gehört notwendigerweise, dass bei Annäherungsversuchen ein Nein akzeptiert wird, statt weiterhin zu versuchen, den eigenen Willen einer anderen aufzuzwingen. Dafür stehen wir als Gruppe ein. Solches Verhalten wird unsererseits nicht mehr hingenommen werden.«

Nun ja, da hat´s wohl mal die Richtigen getroffen. Ist ja nicht so, dass wir jetzt heimlich Schadenfreude empfinden würden …

Wir können nur hoffen, dass ein paar dieser naiven Gutmenschinnen aufgewacht sind und erkennen, dass eben nicht alle Menschen auf dieser Welt gleich sind und Respekt vor dem weiblichen Geschlecht nicht vorausgesetzt werden kann. Das Verhalten kulturfremder Männer geht so weit, dass ein NEIN von deutschen Frauen nicht akzeptiert wird.

Aber darüber hat ja die Bonn e.V. zähneknirschend ausführlich berichtet.

Man hat wohl Angst, dass die deutschen Mädchen demnächst lieber zu unseren Demos kommen und nicht mehr rumheulen: »Ihr zerstört unsere Willkommenskultur« (ME)

https://www.youtube.com/watch?v=8Wnp8EvHF-4

Share This:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.