Richterin Anne Meier–Göhring: Skandalurteil zugunsten moslemischer Straftreter!

Jouwatch schreibt am 24. Juli 2017

2015 druckte das linkspolitischen Satiremagazins „Charlie Hebdo“ ihre Mohammed-karikaturen ab. Dies habe vier junge Muslime derart in Rage versetzt, dass sie nur vier Tage nach dem moslemischen Massaker im Redaktionsbüro des Satiremagazin, bei dem 12 Menschen getötet wurden, einen Anschlag auf das Hamburger MOPO-Verlagsgebäude verübten. Drahtzieher soll ein 17-jähriger afrikanischstämmiger Jugendlicher – genannt „Bilal“- gewesen sein, der mit 14 Jahren zum Islam konvertierte, in Chatgruppen Gleichgesinnte anheuerte und als Ziel angab, „ein guter Moslem sein zu wollen“. Unter dem Motto „Ein Moslem ein Wort“ seien in einer Chatgruppe die Anschläge auf eine Schule, die die Mohammed-Karikaturen im Klassenzimmer aufgehängt hatten und auf das MOPO-Verlagsgebäude geplant worden. Bilal zog nach den Anschlägen als „guter Moslem“ in den Dschihad nach Syrien, wo er 2016 gefallen ist. […]

In der vergangenen Woche erging nun am Hamburger Landgericht das Urteil gegen die vier Angeklagten. Die vorsitzende Richterin Anne Meier–Göhring zeigte sich laut der MOPO zwar „schockiert“ über den Anschlag. Das  von ihr gefällte Urteil verdient wieder einmal das Prädikat „Skandalurteil“. Alle vier wurden von ihr nach dem Jugendstrafrecht abgeurteilt. Drei der Angeklagten kamen mit Bewährungsstrafen von bis zu zwei Jahren davon. Lächerlicherweise belegte Meier-Göring die jugendlichen Moslems mit Arbeitsleistungen. Einer der Männer wurde ausschließlich zu Arbeitsleistungen verurteilt.

Obwohl nur zwei der Angeklagten so etwas wie Reue an den Tag legten begründete die Richterin ihr Urteil wie folgt:

Sie sind keine Terroristen und haben sich mittlerweile authentisch und glaubhaft von den Taten distanziert“. Keinem der Täter sei noch extremistisches und islamistisches Gedankengut  nachzuweisen, obwohl sie damals in einem Chat Sätze wie „Die Ungläubigen sollen brennen“ und „Das war wie ein perfekter Mord“ schrieben„.

Share This: