Richterin Anne Meier-Göring: Skandalurteil Afghane misshandelt 19-jährige Hamburgerin

Jouwatch schreibt:

Im August des selben Jahres [2016] saß Meier-Göring bei dem Prozess gegen einen 19-jährigen afghanischen „Flüchtling“, der wegen der brutalen sexuellen Misshandlung einer 19-jährigen Hamburgerin in der Silvesternacht angeklagt war, vor. Der Täter habe der Geschädigten den den Mund zugehalten, den Slip herunter gezogen und zur Steigerung seiner sexuellen Erregung, der Frau in die Brüste und Rippen gebissen. Dann habe er masturbiert, so die Bildzeitung damals. Meier-Göring hielt dem Analphabeten und bereits „zweifachen Vater“ zugute, verwirrt darüber gewesen zu sein, dass man in Deutschland überall hingehen, Alkohol trinken und feiern könne und überall unverschleierte Frauen herumlaufen würden. Sie verurteilte den „Schutzsuchenden“ zu 24 Monaten Haft auf Bewährung.

Share This: