Deutschland zahlt jetzt mehr Geld für israelische Rentner

The Jerusalem Post berichtete, dass die Bundesregierung eine Erhöhung der Entschädigungen für jüdische Nazi-Opfer um 75 auf 480 Millionen Euro beschlossen hat. Man wird die Rentenzahlungen an circa 55.000 Überlebende des 2. Weltkrieges um 53,6 Prozent ab dem 1. Januar 2019 schrittweise aufstocken. Somit soll die heutige monatliche Auszahlung von 352 Euro in den nächsten drei Jahren auf 541 Euro steigen.

Mir fällt da sofort folgender Spruch von Edgar Bronfman bei Lothar De Maizieres Besuch in New York im September 1990 ein:„Es wird ein schreckliches Ende für die Deutschen geben, sollten künftige Generationen die Zahlungen an Israel (…) einstellen. Dann wird das deutsche Volk von der Erde verschwinden.“

Rechnen wir die ganze Sache doch mal durch:

Aktuell 352 EUR x 12 Monate x 55000 Renter = 232 Mio EUR, gezahlt werden aber angeblich 405 Mio EUR!!!
Jahr 3: 541 EUR x 12 Monate x 55000 Rentner= 357 Mio EUR
Wie hoch ist die Sterblichkeit bei Ü80ern?
Bei 105-Jährigen beträgt sie einer britischen Studie zufolge fürs nächste Jahr 50%.
Ab 80 steigt sie weniger als vorher. Gehen wir hilfsweise von etwa 40% aus: 2019 sterben also von 55.000 Rentnern ca. 22.000.
2020 sterben von den verbliebenen 33000 vermutlich 13.000.
2021 sollte es also nur noch 20.000 geben, die sich dann 480 Mio EUR teilen, was einer Rente von genau 2.000 EUR entsprechen würde.
Wo also geht des restliche, überschüssige Geld dann ab 2019 – 2021 hin? Fließt es an Deutschland zurück? Vermutlich nicht …
Die überlebenden Israelis bekommen also eine Rentenerhöhung von +53,6 Prozent! Von so einer Erhöhung können deutsche Rentner nur träumen. Die bekommen voraussichtlich 3,2 %, die sie auch noch versteuern müssen.
Die AfD-Fraktion Bundestag: Weniger als 800 Euro – damit mussten im Jahr 2016 rund 8,6 Millionen Rentner im Monat auskommen:

Auch der »Focus Money online« titelte erst vor wenigen Tagen:
Ungerechtes Steuer- und Abgabensystem. Erst nach über einem halben Jahr arbeiten die Deutschen in die eigene Tasche. Mehr als die Hälfte des Jahreseinkommens geht für Steuern und Abgaben drauf. In den meisten Ländern ist das nicht so.
Wer wundert sich bei diesen Zahlen noch ernsthaft darüber, dass die Altparteien immer mehr an Wählerstimmen verlieren?
»Rentenreformen« stellen sich zumeist wenig später als dilettantische Flickschusterei oder Rohrkrepierer zu Lasten der Deutschen heraus. Während das eigene Volk mehr und mehr verarmt, wird unser erwirtschaftetes Geld mit vollen Händen an »Gott und die Welt« verteilt. Und als Krone des Ganzen werden diejenigen, die diese Ungerechtigkeit benennen und verurteilen, diffamiert und vom Staat und seinen Gehilfen gejagt. (MS)

Share This:

Merkel: Eigener Haushalt für die Eurozone

Gern teilen wir folgende Petition:

Ein neues Faß ohne Boden rollt auf uns Bürger zu: Angela Merkel will mit dem französischen Präsidenten Macron einen eigenen Haushalt für die EU-Zone durchpeitschen. Dieser soll hunderte Milliarden Euro umfassen. Die Verschwendung von weiteren Steuergeldern – die Sie und ich zu zahlen haben – müssen wir gemeinsam unbedingt verhindern. Durchkreuzen Sie die Pläne des EU-Establishments, indem Sie in großer Anzahl unsere neue Petition „Merkel und Macron stoppen! Kein eigener Haushalt für die Eurozone.“ unterzeichnen. Wir Bürger müssen jetzt konzentriert Druck ausüben, damit Merkel und Macron gestoppt werden.
Petition hier versenden
Der Grund für Merkels Zustimmung zum Eurozonenaushalt ist nicht das Interesse an Deutschland, seinen Bürgern oder Europa. Sie will einzig die Unterstützung für ihre gescheiterte Asylpolitik von Präsident Macron „erkaufen“. Über diesen nicht abgesprochenen Deal zeigt sich die CSU bereits verärgert.
Hintergrundinfos hier
Die Zeit drängt. Wenn wir nicht aktiv etwas unternehmen und unsere Stimmen im Chor erheben, wird das Eurozonenbudget durchgewunken werden. Die Kosten dafür haben in erster Linie die deutschen Bürger zu tragen. Lassen Sie uns zusammen dafür sorgen, nicht noch weiter in den Sumpf der Umverteilung der EU hineingepresst zu werden. Für Ihre Unterstützung danke ich Ihnen sehr herzlich. Erteilen wir dem EU-Establishment eine ganz klare Absage.
Mit den besten Grüßen bin ich Ihre

Share This:

Preisschock durch Erhöhung der LKW Maut

Ab dem 1. Juli 2018 werden wegen der Erhöhung der LKW-Maut (die logischerweise vom Endverbraucher bezahlt wird, so wie sämtliche Steuern und Abgaben auf Waren und Dienstleistungen) etliche Lebensmittel im Supermarkt empfindlich teurer, bis zu 10%.

Wie immer ist unser Verbrecherstaat der größte Preistreiber. Wie immer leiden darunter vor allem die Ärmsten der Armen, für die der Staat doch angeblich so warmherzig sorgt.

Und wie immer wird der Chor der Kognitiv-Dissonanten unisono plärren: „Scheiß Kapitalismus!“

Autor: M.W.

Share This:

Malteser warfen neue Möbel weg

Wer schon immer wissen wollte, warum er jedes Jahr 6,5 Monate für den Staat arbeiten muss, der sollte sich die massiven Steuerverschwendungen in der Flüchtlingsindustrie anschauen. Da bekommen nur Gutmenschen keinen Hass.

Für 11,5 Millionen Euro wurde eine Flüchtlingsunterkunft gebaut und eingerichtet. Da aber schon sämtliche Ingenieure, Raketenforscher, Waffenspezialisten, Fachärzte und Universitätsprofessoren in Deutschland sind, wurde die Flüchtlingsunterkunft nie in Betrieb genommen. Die neu angeschafften Möbel flogen ungenutzt in den Müll. In fast jeder Großstadt gibt es soziale Möbelhäuser für Arbeitslose, Geringverdiener und Rentner, aber denen gönnte man diese neuen Möbel vermutlich nicht. Die Unterkunft wurde wieder abgebaut.

Mit 11,5 Millionen Euro hätte man zahlreichen Tierheimen finanziell unter die Arme greifen können. Alleine in Berlin gibt es schätzungsweise 10‘000 Obdachlose, die sich über Übernachtungsmöglichkeiten freuen würden. Die eine oder andere Schule hat ganz sicher eine Renovierung nötig. Aber auch Kindergärten werden benötigt. Polizisten würden sich über eine bessere Ausrüstung freuen. So aber durften sich die Malteser aus dem Steuertopf bedienen.

Wo ist eigentlich der Aufschrei der Umweltaktivisten? Immerhin mussten hunderte Bäume für ungenutzte Möbel ihr Leben lassen. Anfahrt, Abfahrt und Entsorgung erhöhten die CO²-Werte. Berücksichtigt man aber den ökologischen Fußabdruck, dann sind alle Asylanten wahre Klimakiller und ungenutzte Asylunterkünfte somit klimafreundlich…

Share This:

25.000 Euro Kredit für Asylanten

Vor gut einem Jahr berichteten wir von den Plänen der Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD). Sie hatte eine Idee, wie Asylanten schneller in den deutschen Arbeitsmarkt integriert werden könnten. Die Lösung hieß Selbständigkeit.

Berlin scheint sich nun dieser Idee angenommen zu haben.

Die BZ schreibt:

Dazu öffnet die Bank für diese Gruppe ihr Mikrokredit-Programm aus dem Fonds für kleine und mittlere Unternehmen, wie die IBB am Donnerstag mitteilte.

So darf jeder Flüchtling, insofern er eine Geschäftsidee hat, mit 25.000 Euro rechnen. Gutmenschen werden ihnen sicherlich kreativ dabei helfen eine Idee zu entwickeln.

Es gibt zahlreiche deutsche Langzeitarbeitslose, die sich über eine derart großzügige Kreditvergabe freuen würden, um sich schneller in die Selbständigkeit begeben zu können. Denen werden aber sämtliche zur Verfügung stehenden Hürden in den Weg gelegt.

Erneut werden Minderheiten bevorzugt. Menschen, die illegal nach Deutschland kamen und deren Identität häufig nicht zweifelsfrei geklärt ist, bekommen scheinbar ohne Sicherheiten einen Kredit.

Wikipedia meint, dass der Aufgabenschwerpunkt der IBB in der Wirtschaftsförderung kleiner und mittlerer Unternehmen liegt.

Mit den monetären Förderangeboten, einer umfassenden Finanzierungsberatung und einer an betriebswirtschaftlichen Kriterien orientierten Förder- und Kreditbearbeitung unterstützen sie vor allem innovative, technologieorientierte Unternehmen in Berlin.

Ob die sogenannten Flüchtlinge, die nachweislich zumeist weder lesen noch schreiben können, innovative oder technologieorientierte Geschäftsideen haben, wagen wir stark zu bezweifeln. Vermutlich werden wir mit noch mehr afrikanische Imbisse, afrikanischen Schmuck, afrikanische Musikprojekte und afrikanische Kleidung bereichert werden. Der Markt ist da, denn die Linken kaufen sich das Zeug, weil sie sich damit gegen Deutschland positionieren können.

In ein paar Jahren werden die Finanzämter feststellen, dass es zur „afrikanischen Kultur“ gehört, dass nicht alle Steuern abgeführt werden. Aber auch Gesundheitsämter werden mit „afrikanischen Gegebenheiten“ konfrontiert und Augen zudrücken müssen. Viele Ausnahmeregelungen und krankhaftes Wegschauen, damit Gutmenschen uns beweisen können, dass sich »Flüchtlinge« gut integrieren.

Share This:

Kippt Italien als nächstes?

Gern unterstützen wir folgende Kampagne:

Bankenrettung – bald kein „La Dolce Vita“ mehr in Italien

Der Schuldenberg von Italien ist ist mit 2,3 Billionen Euro höher als der jeden anderen Landes in der Eurozone. Und nun eskaliert die Krise weiter. Innerhalb von nur einer Woche ist die Pleitewahrscheinlichkeit um einen ganzen Punkt gestiegen. Nachzulesen hier.

Die Experten der italienischen Mediobanca sagen: „Spätestens wenn die EZB ihr Anleihekaufprogramm auslaufen läßt, ist der letzte große Financier des defizitären italienischen Staates weg.“ Draghi und seine Druckerpresse sind die einzigen, die Italien mit frisch gedruckten Euros noch am Leben halten, denn sonst würde Italien aus dem Euro ausscheiden. Italien ist aber de facto pleite. Und: Italien kann nicht gerettet werden. Es ist zu groß.

Deshalb bitte ich Sie herzlich an einem weiteren Durchgang auf unserem Abgeordnetencheck „Stoppt die Inflation! Für stabiles Geld!“ teilzunehmen. Draghis Politik der wundersamen Geldvermehrung inflationiert unser aller Währung und raubt uns unsere Ersparnisse. Eine Teilnahme ist hier möglich.

Auch wenn viele andere Themen gerade das Tagesgeschehen dominieren, ist es wichtig, daß wir hier gemeinsam am Ball bleiben und Druck auf die politischen Entscheidungsträger ausüben.

Mit den besten Grüßen aus Berlin bin ich Ihre


Beatrix von Storch

Share This:

Demokraten erpressen Trump

Die Republikaner unterstützten zähneknirschend die Verschwendungspolitik von Obama. In Obamas Amtszeit verdoppelten sich die Schulden der USA. Die geliehenen Gelder durch Erhöhung der Schuldenobergrenze sind aufgebraucht.

Die Demokraten wollen einer erneuten Erhöhung der Schuldengrenze nur zustimmen, wenn Illegale Narrenfreiheit bekommen. Im Prinzip erpressen die Demokraten Donald Trump, indem sie die Verschwendungspolitik von Obama gegen ihn einsetzen. Obwohl die Demokraten die Wahl verloren haben, wollen sie nun ihre Ziele durch Erpressung durchsetzen. Hoffentlich wird Trump sich nicht den Kriminellen beugen und der FED, den Zockerbanken und Wirtschaftkriminellen wie George Soros eine Pleite bescheren. Das Geldsystem wird auf jeden Fall zusammenkrachen und noch könnte Trump den Demokraten die Schuld anlasten. Nach einem vernichtenden Crash wäre die Bevölkerung auch aufgeschlossener gegenüber härtere Strafen/Gesetze für Zockerbanken und Wirtschaftskriminelle!

Share This:

Exportweltmeister: Ein Titel für Idioten

Share This:

Türkei auf Ramschniveau

Türkenführer Erdogan hat sein Land noch weiter runtergewirtschaftet. Es hat Ramschniveau erreicht. Damit wird es zum würdigen Partner der EU…

Mit seiner Verfolgungspolitik gegen Andersgläubige und falschen Spielen mit Daesch hat er den Terror in die Türkei geholt. Seine Gier nach Macht spaltet die Bevölkerung. Das schamlose Ausnutzen des lächerlichen Putschversuches, für seine Zwecke, schadet der Türkei ebenfalls.

Die Urlauber bleiben aus und internationale Banken wollen ihr Geld nur gegen Sicherheiten und für hohe Zinsen rausrücken. Erdogan ist auf die erpressbare EU und der Steuerverschwenderpolitik der BRD angewiesen. Der deutsche Steuerzahler bezahlt jährlich 650 Millionen Euro Entwicklungshilfe an die Türkei. Offiziell sind es zwar KfW-Kredite, aber nach ein paar Jahren werden diese Schulden vom Bundesentwicklungsministerium erlassen. Zudem sind Millionen Türken in der Türkei – über ihre arbeitslose türkische Verwandtschaft – in der BRD Krankenversichert.

Und weil das noch nicht reicht, darf die Türkei in Deutschland mit der DITIB Radikalisierungsmoscheen betreiben. Darin werden Türken radikalisiert und auf Türkeilinie gebracht, aber auch Spionagearbeit betrieben.

Share This: