„Hasserfüllte Menschen“ schlagen Homosexuelle

Im Berliner „Regenbogen-Kiez“ bekommen Homosexuelle immer öfter Beleidigungen an den Kopf geworfen und sie werden auch viel öfter angetanzt und dabei bestohlen. Aber das auch nur, wenn sie Glück haben! Denn ansonsten bekommen sie den religionsbedingten Hass zu spüren. Am Nollendorfplatz toben sich Moslems aus, indem sie Homosexuellen das Leben schwer machen, bzw. ihnen ein paar vor den Latz hauen.

Der Regenbogen-Kiez um den Nollendorfplatz ist das Mekka der schwul-lesbischen Szene. Doch Hass, Übergriffe und Sexualdelikte verändern das Gesicht des toleranten Viertels. Der Senat hat dazu jetzt Fallzahlen veröffentlicht, die von einer Kriminalitätsrate „auf hohem Niveau“ sprechen. Er vermutet, dass noch eine hohe Dunkelziffer dazukommt.

Das hätten sich die Wähler von SPD, Grüne und Linke nicht gedacht: Ihre aus fernen Ländern eingereisten bunten Freunde haben etwas gegen Homosexuelle. Dabei ist doch der Glaubensbruder von Nebenan doch so ein sympathischer Gemüsehändler…

3000 Mal bekamen Schwule die Aggressionen „hasserfüllter Menschen“ zu spüren. Eine ordentliche Steigerung, nachdem sich Berlin für mehr Offenheit, Toleranz und Zuwanderung ausgesprochen hat!

Der Berliner Kurier hat in seinem Artikel viele Zahlen zusammengetragen. Leider haben diese Spitzenjournalisten vergessen nachzufragen, ob die Täter vor dem Zuschlagen „Heil Hitler“ rufen oder „Allahu Akbar“, wobei auch sehr viele Moslems Hitler verehren. Damit gehört der Berliner Kurier eindeutig zur Lückenpresse. Noch dümmer stellt sich der Berliner Kurier an, indem er die heiligste Stadt aller Muslime (Mekka) mit der Schwulenbewegung in Verbindung bringt!

Seltsamerweise wird die AfD von vielen Homosexuellen und deren Lobbyisten angefeindet, weil die Alternative angeblich ausländerfeindlich sei, wenn sie Moslems wegen ihrer Homophobie kritisiert. Man kann nur hoffen, dass die Berliner Schwulenszene nicht zu viele Schläge bekommt, bevor die heilende Wirkung einsetzt. So lange aber Regenbogenmenschen Grüne und SPD wählen, so lange werden sie auch mit Prügel durch intolerante Moslems leben müssen!

Share This:

Nur Deutschland als Islamischer Staat kann Probleme lösen

  1. November 2015 von Infidel

Gefunden bei PI:

Die illegale Migration Millionen von Rückständigen Muslimen ist ein Gewinn für unsere Gesellschaft.

Ich habe da eine Theorie: Nur Deutschland als ein Islamischer Staat kann die dringendsten Probleme lösen.

Warum????

Ganz einfach!

– keine Linken

– keine Grünen

– keine SPD

– keine CDU

– keine Lobeshymnen mehr für Schwule und Lesben

– kein Genderwahn

– kein Sexunterricht und deren Abartigkeiten in den Schulen

– keine Massentierhaltung von Schweinen

– keine Wirtschaftsflüchtlinge und Kriminelle sowie Scheinasylanten

– keine Steuergelder für bankrotte Länder und deren Oligarchen

– keine Kirchensteuer

– keine BILD, STERN; Focus und anderen Schund (Praline/TAZ/FAZ/SZ/Penthouse)

– keine Merkel, Nahles, Kraft, Schwesig, Özoguz oder Fahimi

– keine Claudia Roth, die geht in die Türkei als Küchenhilfe

– einheitliches Bildungssystem, alle machen Hauptschulabschluss. Nur nicht die Mädchen.

– einheitliches Rechtssystem (Scharia)

– endlich können wir den Frauen Respekt beibringen und auch eine klatschen!

– die heranwachsenden Töchter sind zu Hause, nicht mehr Party und Disco bis in den Puppen

– keine halbnackt am Strand rumliegenden oder auf den Straßen herumschlendernden Töchter

– gesund und schlank dank Alkoholverzicht

– weniger Autounfälle durch unbeholfene Frauen am Steuer

Also wenn das alles keine Vorteile sind…..

Share This:

Zur Frühsexualisierung muslimischer Kinder

von Infidel

An alle Muslime in Deutschland:

Die Parteien SPD und Grüne haben in Baden-Württemberg einen »Bildungsplan« vorgelegt.

In Berlin werden Teile daraus bereits umgesetzt.

Sollten Grüne und SPD mit diesen »Bildungsplan« Erfolg haben, dann entstehen Gefahren für die Ausübung des islamischen Glaubens in Deutschland:

  • Ihren Kindern soll beigebracht werden, dass Homosexualität etwas ganz Normales ist und nur die Erziehung verhindert dass nicht noch mehr Menschen homosexuell sind.
  • Sozialdemokraten und Grünen ist die Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau sehr wichtig.

Allen Kindern soll in den Schulen beigebracht werden, dass kein Mann (auch nicht der Vater) über das Sexleben anderer bestimmen soll.

Sie könnten als Eltern ein Mitspracherecht bei der Wahl der Sexpartner Ihrer Kinder verlieren.

  • Der »Bildungsplan« sieht eine Frühsexualisierung vor.

Dazu zählt auch der Umgang mit Kondomen und Sexspielzeug.

Beim Umgang mit dem “Dildo“ könnte das Jungfernhäutchen bei Ihrer Tochter reißen und Ihre Tochter wäre somit keine Jungfrau im islamischen Sinne mehr.

Als verantwortungsbewusste Muslime dürfen Sie dem Treiben von SPD und Grüne nicht tatenlos zusehen.

Es liegt in Ihrer Verantwortung Ihre Ehre zu retten und Ihre Kinder vor dem »Bildungsplan« zu schützen. Wenn Sie SPD oder Grüne wählen, dann entscheiden Sie sich für die Frühsexualisierung Ihrer Kinder!

Sie Verbünden sich mit dem Teufel, wenn Sie Ihre Kinder in eine Schule schicken, wo kleine Jungen und Mädchen gemeinsam Dinge über Sex lernen.

Ihre Kinder könnten sich vom Islam abwenden, wenn sie beigebracht bekommen dass alle Menschen gleichwertig sind, Homosexualität etwas Normales ist und jeder Mensch eine eigene sexuelle Selbstbestimmung hat. (FB)

 

Wir bitten darum, diesen Text möglichst in englisch und türkisch zu übersetzen und als Flugblatt an relevanten Orten (Wohnviertel und Moscheen) zu verteilen.

Wenn der SPD und den Grünen die muslimischen Wählerstimmmen verloren gehen, werden sie sich eventuell wieder auf die Bedürfnisse der Urbevölkerung besinnen.

Share This: