Gehirnwäsche im Freiburger Wirtschaftsgymnasium

Bild Internetfund:

am 20.09.2017 wurden im Geschichtsunterricht (Abiturklasse) in einem Freiburger Wirtschaftsgymnasium die deutschen Parteien behandelt. Auf dem Foto sehen Sie eine Abschrift des Tafelbildes.

Wer die aktuelle Politik mit offenen Augen verfolgt, findet sicher ein paar Fehler in diesem Tafelbild, das offenbar nicht objektiv und neutral ist. Typisch für die linksversifften Pädagogen heutzutage.

Die Linke soll pazifistisch sein? Da die gewalttätige Antifa sich zur Linken zählt und sich die Linke von den brutalen Schlägern der faschistischen Antifa nicht distanziert und offensichtlich sogar finanziert, billigt sie also Gewalt gegen Andersdenkende und gegen die Polizei (Ausschreitungen während des G20 Gipfels).

Die SPD soll für Arbeiter und Angestellte sein? Waren sie es nicht, die Zeitarbeit, befristete Arbeitsverträge und 400 EUR Jobs in Deutschland eingeführt haben und dadurch reguläre Vollzeitstellen vernichtet wurden?  Ist das Ergebnis des neuen Arbeitsmarktes nicht, dass wir für eine Rente in Armut von nun an jahrelang arbeiten dürfen? Gut, davon wird der Lehrer (Beamter?) noch nichts mitbekommen haben. Seine Schüler werden sich später damit aber auf Garantie auseinandersetzen müssen.

Und was schreiben die Jusos (als Teil der SPD) auf Ihrer vor Hetze gegen Andersdenkenden triefenden Antifa – Internetseite? »Volksgemeinschaft angreifen« … soviel zum ideologisch verblendeten Nachwuchs der SPD

Was soll man über die Angela-CDU noch schreiben, was nicht schon jeder weiß? Angela hat den Flüchtlingen ein Haus und ein Auto versprochen, oder? Und wer finanziert es?
Der Familiennachzug sorgt schon mal dafür, dass wir Deutschen bald in der Minderheit sind.

»Addiert man die Anzahl der Zuwanderer mit der Anzahl der Neugeborenen mit Migrationshintergrund kommt man für das Jahr 2015 auf 2.401.803. Dem gegenüber stehen 472.772 Neugeborene ohne Migrationshintergrund. Oder anders ausgedrückt: Auf jeden neugeborenen Deutschen kommen zur gleichen Zeit fünf neue Migranten hinzu.«

Eine Generation weiter werden sie wohl die Mehrheit in der jungen Bevölkerung, in der Politik und in der Religion haben. Nach Änderung der Gesetze dürfen wohl nur noch Muslime Eigentum an Häusern haben. Dann bleibt dir nur noch, Muslim zu werden, als Märtyrer zu sterben und als Muslim dritter Klasse hier einfache Arbeiten zu verrichten, denn der Sozialstaat ist abgeschafft! Oder wie eine Konvertierte mal zu mir sagte: »Wir wollen euch ja nicht töten wenn wir an der Macht sind – ihr müsst nur mehr Steuern zahlen.«

Grüne – eine Partei, die sich nicht von ihrer pädophilen Vergangenheit distanziert.

FDP –  eine Partei der Wendehälse die alles erzählt, um mal wieder in das Parlament zu kommen. Die Jahre ohne staatliche Einkünfte müssen hart gewesen sein.

Kommen wir jetzt zur Afd. Ich habe mal deren Wahlprogramm bemüht. Googeln hilft (auch bei linken Lehrern)

EURO und EU Gegner?

Die AfD wünscht sich ein „Europa souveräner Staaten, die partnerschaftlich zusammenarbeiten“. Sie möchte aus der Währungsunion austreten und die D-Mark wieder einführen. Die „vorbildlose Konstruktion“ des Staatenbunds EU ist laut AfD gescheitert. Deutschland solle den Euroraum verlassen.

Asylgegner?

Die AfD fordert eine Grenzschließung, um Deutschland vor „überwiegend beruflich unqualifizierten Asylbewerbern“ zu beschützen. Asylpolitik stellt sie hinter innenpolitische Themen: „Vorrang vor Zuwanderung haben familien- und bevölkerungspolitische Maßnahmen.“ Asyl behandelt die AfD nicht als Grundrecht, es wird dem Nutzen für den Staat untergeordnet nach dem Motto „ausschließlich qualifizierten Zuzug nach Bedarf“. Flüchtlinge sollen in erster Linie Zuflucht außerhalb der EU-Grenzen (z.B. in ihren Heimatregionen) finden.

Die AfD fordert nach dem „Abstammungsprinzip“ in Deutschland geborenen Kindern von Migranten die Staatsbürgerschaft zu verweigern. Sie spricht sich gegen den Familiennachzug aus. Zusätzlich sollen in Deutschland lebende EU-Bürger vier Jahre lang aus dem Sozialsystem ausgeschlossen werden.

Unsozial?

Die AfD möchte das Arbeitslosengeld 1 an die vorangegangene Arbeitsdauer koppeln, sodass Menschen, die lange gearbeitet haben, auch länger Arbeitslosengeld 1 beziehen können. Den Mindestlohn befürwortet sie, da er die Niedriglohnempfänger stärke. Außerdem möchte sie eine gesetzliche Obergrenze von 15 Prozent Leih- und Werksvertragsarbeitern in einem Unternehmen einführen.

Das Modell zur Rente für Parlamentarier möchte die AfD auf eine private Rentenvorsorge umstellen. Eltern sollen für ihre Erziehungszeiten eine Rentenerhöhung bekommen, die konkrete Höhe gibt die AfD nicht bekannt.

Sie möchte die Gesellschaft familien- und kinderfreundlicher gestalten. Familien sollen weniger Abgaben zahlen und durch verschiedene Maßnahmen finanziell unterstützt werden.

 

Share This:

Islamisches Internat in Waldbröl

 

Im Oberbergischen Waldbröl wurde ein islamisches Internat in Betrieb genommen. Während auf katholischen und religionsfreien Internaten Mädchen aufgenommen werden, sind es bei dem islamischen Internat junge Frauen.

Träger der islamischen Bildungsanstalt, in der Frauen für jeweils ein Jahr im Koran unterwiesen werden sollen, ist der Verband der islamischen Kulturzentren in Deutschland, zu dem auch der Waldbröler Kulturverein gehört.

Innerhalb von zwölf Monaten werden junge Frauen auf ihre Unterwürfigkeit erzogen. Sie lernen dass sie ihrem jetzigen/zukünftigen Ehemann jederzeit sexuell zur Verfügung stehen müssen und dass sie die Familienehre verkörpern. Es wird ihnen vermittelt dass es völlig normal ist, dass sie nur halb so viel erben wie ihre Brüder und ihre Zeugenaussage vor Gericht nur halb so viel wert ist, wie die von Männern. Es wird ihnen angeraten stets 4 Zeugen dabei zu haben, sollten sie einmal vergewaltigt werden. Das richtige Tragen von Kopftüchern und Verschleierungen haben sie bereits daheim gelernt, aber es kommt der Burkini als Ergänzung hinzu.

Eine Islamisierung findet somit auch in ländlichen Gegenden statt. Die Radikalisierung von Muslimen ist kein Großstadtphänomen, denn auch in Waldbröl sind die Jugendlichen fleißige Moscheegänger. Natürlich wird „denen die hier schon länger Leben“ dieses Internat als Integration fördernd verkauft. Bis zum Schariagericht werden wir wohl bis nach der Bundestagswahl warten müssen…

Share This:

Lehrerin bestand auf Kopftuch

Für eine muslimische Lehrerin war es ungemein wichtig, allen nichtmuslimischen Schülern und Lehrern durch das Kopftuch zu sagen „Ihr seid Affen, Schweine und minderwertige Menschen!“. Dafür zog sie vor das Bundesverfassungsgericht.

Das Kopftuch erlaubt gläubigen Musliminnen in die Öffentlichkeit zu gehen (Koran: Sure 33, Vers 59), ohne als Schlampen eingestuft zu werden. Kopftücher sind somit nicht ausgesprochene Beleidigungen, aber keine tätliche Beleidigungen, wie wir sie von ACAB-Shirts tragenden Linksextremen kennen. Kopftuchfrauen akzeptieren auch nicht die Gleichberechtigung von Mann und Frau beim Erbe und auch nicht vor Gericht. Sie müssen ihren Männern sexuell zur Verfügung stehen. Denn Frauen, die an Allah glauben und den Koran kennen, müssen diese Grundhaltung haben oder sie fahren in die Hölle. Wer etwas anderes behauptet, der beleidigt den Islam!

Das Kopftuch ist nirgendwo eindeutig im Koran als Vorschrift angegeben. Es dient als politisches Symbol. Wenn Muslime sich auf Sure 24, Vers 31 berufen, dann ist eine Vollverschleierung vorgegeben, wie beispielsweise die Burka. Dieses Wissen haben linksdrehende Rechtsverdreher und Richter nicht oder sie wollen schlichtweg das Kopftuch nicht mit den radikal islamischen Überzeugungen der Trägerinnen in Verbindung bringen.

Share This:

Volksschaden Inklusion

SPD und Grüne führen mit CDU-Unterstützung ein Experiment an Schülern durch. Obwohl schon vorher abzusehen war, dass die Inklusion scheitern wird, wurde sie gnadenlos durchgezogen. Zum Schaden aller Schüler, aber insbesondere für die Förderbedürftigen. Damit der Schaden auch nachhaltig bleibt, wird auf das schädliche Schulmodel gepocht

„Das war für beide Seiten oft anstrengend. Wir störten uns gegenseitig, weil zwei Lehrer in einem Raum gleichzeitig zwei verschiedene Unterrichtsinhalte vermitteln mussten. Viele Schüler konnten sich nicht gut konzentrieren.“ Auch sie ergriffen daraufhin die Initiative und schufen in den Hauptfächern wieder eine getrennte Klasse für die Förderschüler, die von einer entsprechend ausgebildeten Lehrerin betreut wurde. „Das Konzept funktionierte gut – bis die Schulbehörde einschritt. Sie forderte Inklusion in allen Fächern….

Viele Schüler werden nach einer Ehrenrunde in der Schule mit den Worten „Einstein ist auch einmal sitzen geblieben“ wieder aufgebaut. In den Inklusionsklassen denkt man nicht einmal mehr ans Sitzenbleiben. Einem Förderschüler stehen 1,8 Stunden pro Woche für Sonderbetreuung zu. Diese 1,8 Stunden teilt er sich mit anderen „Lernbehinderten“ in der Klasse, wobei die 1,8 Stunden mit der Anzahl der Förderbedürftigen multipliziert wird. So asozial sind die Zustände in den NRW-Schulen.

Am Ende bleibt den Lehrern immer nur die Wahl zwischen Pest und Cholera: Entweder wird sich noch intensiver um die Kinder mit großem Förderbedarf gekümmert, während die anderen Kinder vernachlässigt werden oder die Kinder mit Förderbedarf kommen nicht mit. „Ich muss mich mit meinen GL-Schülern (GL=Gemeinsames Lernen) ganz intensiv beschäftigen. Sie brauchen besondere Begleitung und Zuwendung. Dann fehlt in einer Klasse mit 27 Schülern anderen Kindern die nötige Unterstützung, so dass einige auf der Strecke bleiben.

Den Grünen geht es um die Verblödung der Deutschen und der Senkung des Bildungsniveaus. Bei der Vermittlung von Sexpraktiken und Normalsein von Homosexuellen werden mehr Stunden veranschlagt, als die 1,8 Stunden Inklusionsunterricht. Darüber sollte mal nachgedacht werden… (FB)

Share This:

Baden-Württemberg: Informatik an Schulen wird abgeschafft

Baden-Württemberg hat kein Geld, um seinen Schülern eine Informatik-Ausbildung zu ermöglichen.

Die neue grün-schwarzen Haushaltsplanung sieht ein umfassendes Kürzungsprogramm für den Bildungsbereich vor. Dazu gehören ebenfalls der Ausbau von Ganztagsschulen sowie Inklusionsprojekte.
Deutschland ist zwingend auf IT-Fachkräfte angewiesen. Das ist unsere wirtschaftliche Zukunft. Nun wird diese gerade von der grün-schwarzen BW Landesregierung verspielt.

Andererseits passt das sehr gut zu den Plänen von Bundesinnenminister Thomas de Maizière.

Er meint angesichts der weiter steigenden Zahl an Flüchtlingen und Asylbewerbern, dass Deutschland an Schulen oder bei der beruflichen Ausbildung derzeit kaum an seinen Standards festhalten kann. Man solle diese kurzfristig senken.

Wer garantiert, dass aus einer kurzfristigen Senkung von Standards nicht doch eine langfristige wird?

Das deutsche Bildungssystem produziert bereits jetzt schon mehr Masse als Klasse.
Was schwebt de Maiziere denn genau vor, wenn er von einer Absenkung der Bildungsstandards spricht? Zweiklassengesellschaft in Schulen, bei denen Flüchtlingskinder Bewertungsvorteile erhalten?

Ich freue mich schon auf die nächste PISA-Studie ! (ME)

—– update —–

http://www.sueddeutsche.de/bildung/schule-baden-wuerttemberg-sackt-in-bildungsstudie-deutlich-ab-1.3226191

 

 

 

Share This:

Zur Frühsexualisierung muslimischer Kinder

von Infidel

An alle Muslime in Deutschland:

Die Parteien SPD und Grüne haben in Baden-Württemberg einen »Bildungsplan« vorgelegt.

In Berlin werden Teile daraus bereits umgesetzt.

Sollten Grüne und SPD mit diesen »Bildungsplan« Erfolg haben, dann entstehen Gefahren für die Ausübung des islamischen Glaubens in Deutschland:

  • Ihren Kindern soll beigebracht werden, dass Homosexualität etwas ganz Normales ist und nur die Erziehung verhindert dass nicht noch mehr Menschen homosexuell sind.
  • Sozialdemokraten und Grünen ist die Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau sehr wichtig.

Allen Kindern soll in den Schulen beigebracht werden, dass kein Mann (auch nicht der Vater) über das Sexleben anderer bestimmen soll.

Sie könnten als Eltern ein Mitspracherecht bei der Wahl der Sexpartner Ihrer Kinder verlieren.

  • Der »Bildungsplan« sieht eine Frühsexualisierung vor.

Dazu zählt auch der Umgang mit Kondomen und Sexspielzeug.

Beim Umgang mit dem “Dildo“ könnte das Jungfernhäutchen bei Ihrer Tochter reißen und Ihre Tochter wäre somit keine Jungfrau im islamischen Sinne mehr.

Als verantwortungsbewusste Muslime dürfen Sie dem Treiben von SPD und Grüne nicht tatenlos zusehen.

Es liegt in Ihrer Verantwortung Ihre Ehre zu retten und Ihre Kinder vor dem »Bildungsplan« zu schützen. Wenn Sie SPD oder Grüne wählen, dann entscheiden Sie sich für die Frühsexualisierung Ihrer Kinder!

Sie Verbünden sich mit dem Teufel, wenn Sie Ihre Kinder in eine Schule schicken, wo kleine Jungen und Mädchen gemeinsam Dinge über Sex lernen.

Ihre Kinder könnten sich vom Islam abwenden, wenn sie beigebracht bekommen dass alle Menschen gleichwertig sind, Homosexualität etwas Normales ist und jeder Mensch eine eigene sexuelle Selbstbestimmung hat. (FB)

 

Wir bitten darum, diesen Text möglichst in englisch und türkisch zu übersetzen und als Flugblatt an relevanten Orten (Wohnviertel und Moscheen) zu verteilen.

Wenn der SPD und den Grünen die muslimischen Wählerstimmmen verloren gehen, werden sie sich eventuell wieder auf die Bedürfnisse der Urbevölkerung besinnen.

Share This: