Walter Lübcke über Asylkritiker

Der Präsident des hessischen Regierungsbezirks Kassel, Walter Lübcke (CDU), hat Kritikern der derzeitigen Asylpolitik geraten, Deutschland zu verlassen. Einem Bürger, der sich besorgt zu einer geplanten Asylunterkunft in Lohfelden geäußert hatte, sagte er auf einer Bürgerversammlung mit Blick auf die Wertevermittlung in der Bundesrepublik: „Wer diese Werte nicht vertritt, kann dieses Land jederzeit verlassen – das ist die Freiheit eines jeden Deutschen.“ [weiter hier]

Hat er sich schon einmal Gedanken darüber gemacht, wer ihm seine Pension zahlt, wenn alle Deutschen seiner „Empfehlung“ folgten würden?

 

 

Share This: