Mit Rechten verwechselt – Antifa verprügelt sich selbst!

Das Linksextreme dämlich ist, ist inzwischen ja allseits bekannt. Dieses Mal allerdings haben sie sich mal wieder selbst in ihrer Blödheit übertroffen:

Nach BILD-Informationen waren etwa 20 Vermummte mit Schlagstöcken und Pfefferspray auf eine Gruppe von Jugendlichen (17 bis 26 Jahre) aus Thüringen losgegangen, die ein antirassistisches Konzert besuchen wollten. [weiter hier]

»Sie verwechselten ihre Antifa – „Genossen“ mit Rechten und verletzten diese schwer, als diese ein Konzert im Conne Island besuchen wollten.

Doch so sehr man über die verletzten Antifas von den eigenen Leuten schmunzeln muss, so sehr wird eines wieder mehr als deutlich: Wieder war es das Conne Island, dass Ausgangspunkt von einem vermummten Überfall mit illegalen Waffen war. Da man von Rechten ausging und die Antifas nun schwer verletzt im Krankenhaus liegen – kann man ungefähr begreifen, dass vom Conne Island aus jagt auf Menschen gemacht wird, um sie aus niederen Beweggründen auch totzuschlagen.

Hier muss die Politik, die Polizei, die Gerichte endlich ansetzen, um den Sumpf endlich trockenzulegen.« [Quelle: Wir für Leipzig)

 

 

Share This: