Ex-Monopolkommissionschef Haucap: Der ganz große Kostenblock kommt erst noch

»Bis 2025 kostet die Energiewende 520 Mrd. Euro« und »Der ganz große Kostenblock kommt erst noch« meldet die Börsen-Zeitung (11.10.2016, Seite 7 Ressort Konjunktur und Politik).

Das Erneuerbare Energien Gesetz wird uns in den kommenden Jahren also noch viel Geld kosten.

Das Düsseldorfer Institut für Wettbewerbsökonomik (Dice) errechnete, dass seit 2015 etwa 150 Mrd. Euro angefallen seien. In den nächsten zehn Jahren dürften wir uns auf weitere 370 Mrd. Euro einstellen.

»In der Folge würden die monatlichen EEG-Kosten von bislang durchschnittlich 10 auf 37,50 Euro je Einwohner im nächsten Jahrzehnt explodieren, ist sich Haucamp (Direktor des Dice) sicher.«

Zur Erinnerung: Von den gesamten „Kosten der Energiewende“ entfallen etwa 80 % auf die EEG Umlage, die bei uns (dem Endverbraucher) erhoben wird.

Tolle Aussichten in Zeiten von 8,50 EUR Mindestlohn und Zeitarbeit. (ME)

unbenannt

 

Share This: