Deutsche bekommen die Reste

 

Gutmenschen schüren den Hass auf Asylbewerber! Erst war kein Geld für Obdachlose, Renovierung von Schulen, Lehrerstellen usw. vorhanden und dann sprudelten Milliarden aus dem Nichts für »Flüchtlinge«. Danach wurden sozial schwachen Deutschen die Wohnungen und Häuser gekündigt, um darin »Flüchtlinge« unterzubringen. Weil offenbar die Kritik an der Asylpolitik noch immer noch nicht groß genug ist, denken sich Gutmenschen immer mehr aus, um Deutsche gegenüber »Flüchtlingen« zu benachteiligen.

Die Schottener Tafel gibt deutschen „Kunden“ nur die Lebensmittel, die von den Asylbewerbern abgelehnt wurden. Sollte so ein Asylant bis Mittag ausgeschlafen haben, dann wird er in Nidda vorrangig bedient. Der Hinweis auf die Benachteiligung ist in deutscher Sprache verfasst, damit auch keine Missverständnisse entstehen. Im Mittelalter bekamen Schweine und Hühner die Essensreste hingeworfen, da aber kaum noch jemand Hausschweine hält, werden damit die ärmsten Deutschen gefüttert.

Es fehlt ein Aufschrei aller im Bundestag sitzenden Parteien! Dennoch werden diese Volksverräter weiterhin gewählt, weil dieses schäbige Verhalten gegenüber Deutschen auch von den Öffentlich Rechtlichen, Privatsendern und den schreibenden Zeilenschindern von SPIEGEL & Co unterstützt wird.

Share This:

China warnt seine Bürger in der BRD

 

China hat die Gefahren, welche die Bevölkerung in Deutschland ausgesetzt sind, erkannt und warnt nun seine Bürger. Mehrere Chinesen wurden bereits Opfer von Flüchtlingen. Während deutsche und eingedeutschte Volksverräter Terroranschläge noch immer mit Integrationsbemühungen verwechseln, sind die Chinesen bereits Mitte 2016 in der Realität angekommen.

Gut organisierte Schlepperorganisationen (Z. B. Sea Watch, MOAS, Jugend Rettet, Stichting Bootvluchting, Médecins Sans Frontières, Save the Children, Proactiva Open Arms, Sea-Eye und Life Boat) holten Millionen Vergewaltiger, Mörder Räuber und Diebe nach Italien, wovon ein Großteil nach Deutschland weiterreiste. Angela Merkel räumte jedem Syrer und Scheinsyrer pauschal ein Asylrecht ein. Thomas de Maiziere ließ jeden Scheinflüchtling ohne Papiere in die BRD einreisen.

Die von SPD, Grüne und Linke hofierten und von der CDU geduldeten Sozialbetrüger, Vergewaltiger, Mörder, Räuber und Diebe sorgen nun für Unsicherheit. Jede Großveranstaltung muss zusätzlich gegen muslimische Terroranschläge abgesichert werden. Spätestens seitdem Obama den Friedensnobelpreis erhielt, ist klar, dass das Töten von Unschuldigen eine friedliche Handlung darstellt. Trump sieht das völlig anders, weshalb er von der deutschen Lügenpresse angegangen wird.

Share This:

Blonde Frauen für Flüchtlinge

Eine Demo in Halle für mehr Flüchtlinge! Gegen den Egoismus von Renten beziehenden Rentnern, die nicht für Flüchtlinge arbeiten, obwohl sie Deutschland in Schutt und Asche legten. Für blonde Frauen in Asylantenheimen, zur Entspannung der Flüchtlinge. „Plagt dem Nafri der Samenstau – dann gönnt ihm doch die deutsche Frau!“

Die ersten Afrikaner zeigen Interesse! Der beste Teil

weitere Videos der Demo auf YouTube 😉 Und er wird immer besser!

Share This:

Familiennachzug stoppen

Kanzlerin Merkel praktiziert die Politik der offenen Grenzen. Im Jahr 2015 sind über eine Millionen Migranten nach Deutschland gekommen. Bereits das überfordert unser Land. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge BAMF schätzte zuletzt, daß über den Familiennachzug – mindestens mit Blick auf die Syrer – sich die Migrantenzahlen noch verdoppeln werden. Wegen der Bundestagswahlen 2017 hat die Regierung dann mit dem Asylpaket 2 den Familiennachzug bis kurz nach der Wahl ausgesetzt. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

Was aktuell an Familiennachzug schon läuft, ist zahlenmäßig nicht zu erfahren. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge verweist auf das Auswärtige Amt und dieses teilte auf Anfrage mit, keine Zahlen zu erfassen. Aber eines ist gewiß: Es werden Millionen zusätzliche Migranten kommen. Und sie werden per Saldo nicht in unsere Sozialversicherungssysteme einzahlen, sondern diese belasten.

Das festzustellen wird nach den Plänen der Regierung vermutlich bald als „Fake-News“ zensiert, aber heute kann ich es noch so schreiben. Die Feststellung, daß abgesehen von den wirtschaftlichen Verwerfungen die gesellschaftlichen mindestens so schwerwiegend sein werden, dürfte schon heute als „Hate-Speech“ verfolgt werden. Ich wage es trotzdem.

Oder anders gesagt: Wir müssen handeln, bevor es zu spät ist. Wir müssen den Familiennachzug abschaffen und nicht nur bis zur Wahl. Die Regierung weiß, daß es Aufstände geben würde und an der Wahlurne will man diesen Aufstand vermeiden, aber dann… Das kann nicht sein.

Wenn auch Sie den Familiennachzug abschaffen wollen, dann unterschreiben Sie bitte hier.

Mit großem Danke und mit den besten Grüßen aus Berlin

Bin ich Ihre

Beatrix von Storch

 

PS: Bitte unterstützen Sie unsere Initiative mit Ihrer besten Spende. 5, 10, 20 oder … Euro hier sind für uns eine riesige Hilfe. Danke!

Share This:

Anabel Schunke – und wieder ist jemand erwacht

Anabel Schunke – wer ist das eigentlich?

Die Autorin war 2015 auf der Seite der Antifa – gegen die „Nazis“ (Bürger, die gegen die Unterbringung von Asylbewerbern in einem ehemaligen Hotel protestierten) – in Freital dabei.

Sie ist Autorin und freie Journalistin. Neben ihrer Tätigkeit für Tichys Einblick schreibt sie Gastbeiträge für andere Portale, u.a. die deutsche Huffington Post.

Vor gut zwei Jahren schrieb sie in einem Artikel dazu folgendes:

Leider steht ihr damit vor dem Flüchtlingsheim in eurer Stadt und beschimpft mutwillig jene, die unsere Hilfe gerade am allermeisten benötigen. […]

Zum Glück ist mir meine Nationalität nicht so wichtig und so fühle ich mich dann doch nicht so verbunden mit euch, nur weil wir aus einem Land kommen. Viel verbundener fühle ich mich dagegen mit den hilfsbedürftigen Menschen bei euch, die ihr so schäbig behandelt. Und dafür braucht es für mich keine gemeinsame Nationalität. Dafür braucht es für mich nur ein wenig Mitgefühl.

Ihr wollt keine Flüchtlinge in eurem Land, weil es euch wichtig erscheint, dass wir uns erst mal um die Menschen in unserem Land kümmern? […] Mit ein wenig Interesse an unserer Außen- und Wirtschaftspolitik wüsstet ihr darüber hinaus, was das eigentliche Problem ist und wieso diese Flüchtlinge zu uns kommen und nicht in ihren Ländern bleiben können und dass das nicht irgendwelche von uns isolierten und weit entfernten Probleme sind.

Dass niemand flüchtet, weil er ein paar Euro mehr in der Tasche haben will. [weiter hier]

Im Laufe des letzten Jahres scheint sie allerdings aufgewacht zu sein. Wir sind froh, dass sie lernfähig ist. Das unterscheidet sie von vielen unserer Landsleute.

Heute teilte sie in Facebook folgenden Status:

Anabel Schunke:

Gestern lag ich bis zwei Uhr wach. Davor die Nacht auch schon. Eigentlich bin ich niemand, der schlecht einschlafen kann, aber all das, was hier in Deutschland gerade passiert, raubt mir im wahrsten Sinne des Wortes den Schlaf.

Es geht gar nicht darum, dass ich mittlerweile jeden Morgen aufwache und wegen irgendeines Schwachsinns gemeldet wurde. Darum, dass ich komische sektenartige Mails von „guten“ Menschen bekomme, die mich ansprechen wie einen Alkoholiker und mir ihre Unterstützung anbieten, damit ich meine Seite nicht mehr länger in ein Portal des Bösen verwandele.

Es geht darum, dass es keinen Aufschrei darüber gibt, dass wir Frauen gerade ganz offensichtlich aus dem öffentlichen Raum verdrängt werden. Dass Feiern für Frauen, so lange sich an dieser Politik nichts ändert und diese Männer nicht abgeschoben werden, nur noch mit massivem Polizeiaufgebot möglich ist. Dass wir also NIE WIEDER frei und unbeschwert vor die Haustür gehen können, solange sich nichts ändert.

Und dann wird das auch noch als Erfolg verkauft oder der dümmliche Oktoberfest-Vergleich wieder hervorgekramt. Wenn sich nicht gerade die Grünen entblöden, eine Debatte über Polizeiabkürzungen vom Zaun zu brechen.

Das hier, Leute, das ist nicht Oktoberfest. Das ist ein Krieg gegen diese Gesellschaft. Gegen ihre Frauen und gegen die Männer, die sie nicht verteidigen können. Es geht um Macht. Und was vielleicht noch nicht durchgedrungen ist: Sie haben diese Macht. Sie sind vernetzt und können sich binnen kurzer Zeit zu Tausenden zusammenfinden. Auch an Tagen, an denen die Polizei nicht in der Form da ist. Das macht das Rausgehen zu einem unkalkulierbaren Risiko für uns Frauen und eigentlich auch für jeden.

Wir wissen nicht, wer hier bei uns ist. Was ihre Absichten sind. Und selbst wenn: Anis Amri hatte 14 verschiedene Identitäten. Alles war bekannt und trotzdem hat ihn niemand gestoppt.

Dieser Staat ist dem, was man sich hier ins Land geholt hat, nicht annähernd gewachsen und während wir Frauen aus dem öffentlichen Raum verschwinden, werden Luxusdebatten geführt.

Ich kann das alles nicht mehr nachvollziehen.

Das nennen wir mal eine 180 Grad Kehrtwendung. (ME)

Share This:

Der Schlachtplan der Medien

In den letzten Tagen ist auffällig, dass die Medien ein wenig offener mit Verbrechen durch Flüchtlinge und nicht integrierbaren Personalausweisbesitzern umgehen. Sie berichteten über die Vergewaltigung zweier Chinesinnen in Bochum, den Vergewaltigungsmord in Freiburg und das Verbrennen einer Frau durch den afrikanischen Ehemann. Die Straftaten wurden zwar relativiert, aber die Lügenpresse kann nun sagen, dass sie darüber berichtet hat. Auch Angela Merkel bekommt ein paar Seitenhiebe ab, was sehr ungewöhnlich ist.

Warum ist dem so?

Die Medien versuchen das verlorene Vertrauen zurück zu gewinnen. Dabei geht es denen nicht unbedingt um das Geld, denn das wird ihnen durch Zwecksteuern, bzw. durch überteuerte Zeitungsannoncen und Werbespots zugeleitet. Die zu Recht als Lügenpresse bezeichneten Medien erschleichen sich aus Hinterfotzigkeit das Vertrauen.

In den nächsten Monaten werden wir eine unbeschreibliche Informationskampagne erleben. Über schwere Straftaten durch Ausländer/Flüchtlinge wird mehr berichtet, als zuvor. Immer in Verbindung mit einer Relativierung. So wie aktuell, wo einfach behauptet wird, dass Flüchtlinge nicht krimineller seien, als Deutsche, wobei dann bestimmte Tätergruppen einfach nicht mit eingerechnet werden. Man wird unterschwellig versuchen für die Täter Mitleid zu erzeugen. So wird dann für den Zuschauer aus einem Wespenstich ein harmloser Pieks mit klein dosierter Impfung.

Wenn sich die einstige Lügenpresse die nötige Glaubwürdigkeit erschlichen hat, dann kann sie auf ihren „guten Ruf“ aufbauen. Die offene Hetze gegen die AfD wird dann vor der Bundestagswahl nicht mehr so kritisch hinterfragt, weil die Medien ja Monate zuvor so „offen und ehrlich“ waren. Zwar leicht manipulativ, um der AfD keine Zuwächse zu bescheren, aber sie berichteten über Straftaten durch Merkelgäste. Mit dieser Taktik werden die Medien versuchen eine starke AfD im Bundestag zu vermeiden! (FB)

Share This:

Bauen Flüchtlinge Italien wieder auf?

zerstoerte-haeuser

Nachdem es erneut in Mittelitalien zu einem starken Erdbeben kam, sind ganze Stadtteile zerstört. Die Häuser sind nicht mehr nutzbar und die Kirchen können verzweifelten Menschen keinen Trost mehr spenden. Die Zukunftsaussichten der betroffenen Personen sind niederschmetternd. Italien ist völlig überschuldet und kann der nun obdachlos gewordenen eigenen Bevölkerung kaum helfen.

Wenn Europa von einem zu viel hat, dann sind es junge kräftige männliche Flüchtlinge. Sie geben häufig vor arbeiten zu wollen. Die Asylindustrie ist überzeugt, dass Flüchtlinge stets helfen möchten. Sie würden sich dann auch besser integrieren. Oft wird sogar geäußert, dass sie sich gerne dankbar zeigen würden.

Diese Chance sollte Italien nutzen: Italien könnte für tausende Flüchtlinge als Probebetrieb für den Wiederaufbau der eigenen Länder dienen. Wo sonst könnten Flüchtlinge Kenntnisse für den Häuserbau erlangen und wie Kanalisationen angelegt werden? Tausende Flüchtlinge bekämen die Möglichkeit fürs zukünftige Leben zu lernen. Alle, die glauben, dass die Türken nach dem zweiten Weltkrieg Deutschland wieder aufgebaut haben, sollten an die Aufbaukraft der Flüchtlinge glauben!

Kriege haben zahlreiche Gebäude in den Herkunftsländern der Flüchtlinge zerstört. Mit der Aktion »Hilfe zur Selbsthilfe« in Italien, würden die einheimische Bevölkerung und Flüchtlinge gleichermaßen profitieren. Man käme sich sogar näher, als es bisher möglich war. Warum erkennen nur die Wenigsten diese “Win-Win-Situation“? (FB)

Share This:

Grünen-Chefin befürwortet Zuzug von einer weiteren Million Flüchtlingen in diesem Jahr

  1. März 2016 von Infidel

Bald sind Wahlen und wir wollen noch mal vereinzelte Aussagen von Politikern ins Gedächtnis zurückrufen!

So sagte Grünen-Chefin Simone Peter im Januar dem Sender NDR Info, dass Deutschland den Zuzug von einer weiteren Million Flüchtlingen in diesem Jahr verkraften würde. Voraussetzung dafür wäre allerdings das Schaffen neuer Strukturen, etwa bei Sprachkursen, so Peter. Die Asylindustrie wird’s freuen. Schließlich ist hier ein ganz neuer Wirtschaftssektor für linksverdrehte Gutmenschen und Sozialromantiker entstanden.

Während die Länder und Kommunen unter der Last der nach Deutschland strömenden Massen zusammenzubrechen drohen und Seehofer nach einer Obergrenze verlangt, kritisierte die Obergrüne Peter erneut, dass im geplanten Asylpaket II der Familiennachzug eingeschränkt werden soll: „Und es ist inhuman und zynisch, weiter Menschen den Schleppern auszuliefern. Das geht auf keinen Fall.“

Hat Frau Peter mal eine Minute darüber nachgedacht, wer die Unterbringung dieser weiteren Millionen zahlt und vor allen Dingen wo diese Menschen untergebracht werden sollen? Sieht sie nicht die schon jetzt kaum zu lösenden Folgeprobleme dieser massenhaften Invasion kulturfremder Individuen?

Vermutlich nicht.

Man kann nur hoffen, dass die Wähler bei der kommenden Landtagswahl in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt solchen Sozialspinnern Einhalt gebieten. (ME)

Share This:

Terrorgefahr in Europa

  1. Dezember 2015 von Borgi

Angela Merkel hat sie mit Versprechen angelockt und nun kamen zigtausende radikale Moslems nach Europa. Heiko Maas wurde bisher nicht gegen Angela Merkel tätig, obwohl sie sich augenscheinlich der Rechtsbeugung im Amt schuldig macht(e). Bundesminister des Innern, Thomas de Maiziere, scheint sich im Hörsaal, als er Rechtswissenschaft studierte, ordentlich ausgeschlafen zu haben. Dennoch schaffte er es einen Doktortitel zu ergattern. Hier sollten die Plagiatsjäger hellhörig werden…

Wie viele und welche Waffen die „Flüchtlinge“ mitgebracht haben, ist unbekannt. Tausende von denen wollen den Islam mit aller Waffengewalt voran bringen, so wie es im Koran befohlen wird. (Wer was anderes behauptet kennt den Koran nicht, oder ist ein dummer Lügner!) Eine gewaltbereite Religion wird von zivilisierten Menschen nicht angenommen. Analphabeten, Leichtgläubige, Versager und hässliche Typen ohne Aussicht auf Sex mit Frauen lassen sich jedoch vom Islam begeistern. Auch solche Typen haben sich auf den Weg nach Europa gemacht, um zu töten, weil sie ansonsten nichts Vernünftiges gelernt haben. Stets die Angst vor der Hölle im Nacken, und dem Wissen dass nicht sie sondern Allah getötet hat, werden sie ihrem Prophet nacheifern. Da der Islam zu Deutschland gehört und sich Moslems in Moscheen radikalisieren können, wächst die Anzahl zukünftiger Terroristen stetig an. Die Polizeibehörden betätigen sich als Zuschauer und die Justiz schützt selbst Bombenbauer vor Strafverfolgung. Werner Faymann war richtig gierig auf „Flüchtlinge“ und verurteilte Polen und Ungarn für deren Ablehnung gegenüber „Schutzsuchende“. Jetzt warnen seine Geheimdienste vor Terroranschläge in Europa durch Moslems. Wer hätte auch ahnen können, dass radikalisierte Moslems mit Kriegserfahrung zu Terroranschlägen neigen? Sollten Terroranschläge kommen, dann trifft es hoffentlich die Verursacher!  (FB)

Share This: