Merkel: Eigener Haushalt für die Eurozone

Gern teilen wir folgende Petition:

Ein neues Faß ohne Boden rollt auf uns Bürger zu: Angela Merkel will mit dem französischen Präsidenten Macron einen eigenen Haushalt für die EU-Zone durchpeitschen. Dieser soll hunderte Milliarden Euro umfassen. Die Verschwendung von weiteren Steuergeldern – die Sie und ich zu zahlen haben – müssen wir gemeinsam unbedingt verhindern. Durchkreuzen Sie die Pläne des EU-Establishments, indem Sie in großer Anzahl unsere neue Petition „Merkel und Macron stoppen! Kein eigener Haushalt für die Eurozone.“ unterzeichnen. Wir Bürger müssen jetzt konzentriert Druck ausüben, damit Merkel und Macron gestoppt werden.
Petition hier versenden
Der Grund für Merkels Zustimmung zum Eurozonenaushalt ist nicht das Interesse an Deutschland, seinen Bürgern oder Europa. Sie will einzig die Unterstützung für ihre gescheiterte Asylpolitik von Präsident Macron „erkaufen“. Über diesen nicht abgesprochenen Deal zeigt sich die CSU bereits verärgert.
Hintergrundinfos hier
Die Zeit drängt. Wenn wir nicht aktiv etwas unternehmen und unsere Stimmen im Chor erheben, wird das Eurozonenbudget durchgewunken werden. Die Kosten dafür haben in erster Linie die deutschen Bürger zu tragen. Lassen Sie uns zusammen dafür sorgen, nicht noch weiter in den Sumpf der Umverteilung der EU hineingepresst zu werden. Für Ihre Unterstützung danke ich Ihnen sehr herzlich. Erteilen wir dem EU-Establishment eine ganz klare Absage.
Mit den besten Grüßen bin ich Ihre

Share This:

Merkels neuer Anschlag auf die Grundfesten Deutschlands

Gern teilen wir folgende Petition:

Allerorten macht sich das Establishment für die Aufnahme von mehr Migranten in Europa stark. Kanzlerin Merkel, die in dieser Frage keinen Millimeter von ihrem fatalen und katastrophalen Kurs abzuweichen gedenkt, traf sich am Montag zum großen Flüchtlingsgipfel in Frankreich mit Präsident Macron und anderen. Am Rande dieser Gespräche wurden die Zahlen der geplanten Familienzusammenführung publik. Nachzulesen hier.
2018 können schon allein 390.000 Syrer ihre  Familien nachholen. Holte jeder im Schnitt 2,5 Personen nach, kämen – nur an Syrern – eine weitere Million Menschen. Was will die Kanzlerin? Wo will sie hin? Hat sie einen Plan? Auf wessen Kosten wird das gehen?

Deutschland hat sich schon jetzt massiv zu seinem Nachteil verändert. Terrorismus, Islamisierung und Anstieg der Kriminalität sind nicht mehr zu leugnen. Unterzeichnen Sie bitte auch in dieser Woche unsere Petition „Familiennachzug stoppen“ hier.

Informieren Sie Freunde und Bekannte und klären Sie sie über dieses Thema auf. Wenn wir jetzt nicht gemeinsam handeln, werden wir das Deutschland, das wir kennen und das unsere Heimat ist, schon bald nicht mehr wiedererkennen. Das müssen wir verhindern.

Mit den besten Grüßen Ihre


Beatrix von Storch

Share This: