Unser Bargeld verteidigen

Wir haben im vergangenen Jahr unsere Kampagne „Bargeld erhalten“ sehr erfolgreich gestartet. Damit kämpfen wir gegen die drohende Abschaffung unseres Bargeldes und haben bereits viele Menschen darauf aufmerksam machen können. Fast 300.000 Exemplare unserer Infobroschüre haben wir bis jetzt versandt. Dies war nur durch Ihre Mithilfe möglich. Dafür sehr herzlich Danke! Die Broschüre können Sie nach wie vor gerne hier bestellen.

Darüber hinaus haben wir eine Petition an Frau Merkel für den Erhalt des Bargelds angestoßen. Mehrere tausend Bürger haben schon unterzeichnet – ein toller Erfolg. Unsere Forderung ist ganz klar: Unser Bargeld muß unter allen Umständen erhalten bleiben. Es ist ein unverzichtbares Mittel bürgerlicher Freiheit, schützt vor staatlicher und kommerzieller Überwachung und ist der letzte Ausweg, um Minuszinsen zu entgehen.

Auch über unseren Abgeordnetencheck machen wir weiter Druck. Über 540.000 Petitionen haben wir bereits an Abgeordnete aller Parteien weitergeleitet. Wir lassen nicht nach und starten in dieser Woche einen neuen Durchgang. Eine Teilnahme ist ganz einfach hier möglich.

Handeln ist das Gebot der Stunde – das hat zuletzt Indien gezeigt: Dort wurden faktisch über Nacht die größten Geldscheine und dadurch vier Fünftel des umlaufenden Bargelds für ungültig erklärt. Wir müssen daher wachsam sein und weiter für den Erhalt unseres Bargelds kämpfen.

Mit den besten Grüßen bin ich Ihre

Beatrix von Storch

 

PS: Bitte unterstützen Sie diese wichtige Kampagne mit Ihrer großzügigen Spende. Mit 5, 15, 25 oder … Euro hier können wir weitere Bürger informieren und sensibilisieren. Vielen Dank.

Share This:

Gastbeitrag einer Widerstandsgruppe

 

Zunächst unser aufrichtiges Wort des Lobes: Wir sind Ihnen sehr dankbar, daß Sie in diesen harten Zeiten solchen Mut zeigen und wünschen uns nichts sehnlicher, als daß Sie weiterhin Deutsche zum aufwachen bewegen. Also bitte machen Sie weiter so!

Spätestens seit den Ereignissen in Berlin dürfte allen klar sein: Es herrscht KRIEG, wir müssen JETZT handeln! Die aktuellen Ereignisse erfordern BESONDERE Maßnahmen: Bitte HELFEN SIE UNS, den Widerstand quer durch Deutschland so stark wie möglich abzusichern! Die Überwachungsmaßnahmen aller Demonstranten werden in Zukunft durch den „Staat“  weiter ausgebaut. Bitte senden Sie dazu folgenden Link an ALLE Widerstandsbewegungen und Gleichgesinnten in Ihrer Kontaktliste:

https://logr.org/selbstschutz/schutzschild

Wenn Sie einen Farbdrucker haben, drucken Sie das dortige Datenblatt möglichst in Farbe aus und gebt es an alle Widerständler und nationalen Aktivisten weiter! Wir bitten um aktive VERBREITUNG auf allen Demonstrationen. Nur wenn unser Scheinstaat die Bewegungen nicht mehr durschauen kann (so horcht der VS zum Beispiel dauerhaft mittels einem NSA-Programm WhatsApp ab), erst dann wird Widerstand effektiv, unberechenbar und zwingt die Schergen da oben dahin zurück wo sie hergekommen sind: In die Kloschüssel! Kurz: Diese Regierung hat fertig. Unsere Zeit ist gekommen!

Danke für Ihre Unterstützung, bleiben Sie SICHER da draußen und bitte VERBREITEN Sie unser Schutzdatenblatt aktiv auf allen Demonstrationen und vor allen Dingen an alle nationalen Aktivisten, denn das Datenblatt wird hin und wieder auf den neuesten Stand gebracht. Fragen zu den gelisteten Anwendungen beantworten wir auf unserer Seite in den Kommentaren äußerst gerne, konstruktive Kritik nehmen wir auch gern entgegen.

Über eine Einbindung unseres Banners auf Ihrer Weltnetzseite freuen wir uns!

Banner: http://logr.org/selbstschutz/files/2017/01/Schutzbanner.png

Der Banner soll verweisen auf: http://logr.org/selbstschutz/schutzschild

Schutz und Stärke für Sie da draußen an der Front!

Eure SELBSTSCHUTZ-Mannschaft

Share This:

Überwachungsstaat statt Grenzschutz

Gern unterstützen wir diese Kampagne von B.v.S.

Freiheit opfern auf dem Altar offener Außengrenzen?

»Wir sind dabei, uns in einen Überwachungsstaat zu verwandeln. Die Speicherung und Verbreitung unserer privaten Kommunikation, unserer Fluggastdaten sowie unsere Zahlungsdaten ist längst Realität. Über die Einführung von Gesichtserkennungssoftware an Flughäfen wird diskutiert. Die Bargeldabschaffung wird vorangetrieben. Und alles dient natürlich der Terrorabwehr. Durch die Verhaftung des Chemnitzer „Flüchtlings“ in Leipzig ist jüngst wieder klar geworden: Mit den unkontrolliert einreisenden Migranten kommen auch Terroristen ins Land. Die Gefahr für Anschläge ist akut und steigt. Keine Frage.

Aber als Lösung dieses Problems nun die Totalüberwachung aller Bürger voranzutreiben, das darf nicht sein. Deswegen wollen wir nun die Abgeordneten in die Pflicht nehmen. Wenn auch Sie gegen einen Überwachungsstaat sind, dann senden Sie bitte mit einem Klick hier an ausgewählte Abgeordnete im Bundestag unsere Aufforderung „Gegen Überwachungsstaat und Vorratsdatenspeicherung“.

Mit den besten Grüßen, Ihre

Beatrix von Storch«

Share This: