Uta Ogilvie über Merkel und Trump

Netzfund auf der Facebookseite von Uta Ogilvie

Frau Dr. Merkel ist ab heute in den USA. Wäre es nicht schön, wenn Herr Trump sie fragen würde, wie es in Deutschland um die Meinungsfreiheit bestellt ist? Wäre es nicht interessant, wenn er sie fragen würde, warum die Antifa mit vielen Millionen unterstützt wird, während Leute wie ich keinen staatlichen Schutz vor diesen Linksradikalen erhalten? Deshalb habe ich meine Rede aus dem Hamburger Rathaus übersetzt. Mal sehen, was passiert, wenn sich die sozialen Medien in Gang setzen. Die Familie Trump ist dort überall erreichbar. Wer also mitmachen will – sehr gern.

 

Uta Ogilvie mobilized an Anti-Merkel-Movement with a pink sign in Hamburg. She had to resign from office after her house was vandalized by the Antifa. She then asked the police for protection, but her request was denied. At the same time the so-called Anti-Fascists are being subsidized by several anti-right-funds by different ministries. In short: The German Government restricts the right to freedom of expression. Listen to Mrs. Ogilvie tell her story at Hamburg’s Town Hall. 

Share This: